Zum Inhalt springen

Ferro-Titanit Sorten

Die maßgeschneiderten Ferro-Titanit Legierungen erlauben eine Anpassung an das jeweilige tribologische System. Für die Ferro-Titanit® MMCs ergeben sich daraus sieben verschiedene Güten, wodurch Einsatzgebiete von der Metall-verarbeitung, über die Kunststoffgranulationen bis hin zu Anwendungen im allgemeinen Maschinenbau erschlossen werden. Diese lassen sich in Abhängigkeit der Binderphase in drei Gruppen unterteilen:

  • Kohlenstoff-Martensite: Im weichgeglühten Zustand sind diese Güten zerspanbar und werden danach martensitisch gehärtet und angelassen. Dabei werden Härten bis zu 70 HRC erreicht.
  • Weich-Martensite: Die nahezu kohlenstofffreien Weich-Martensite zeichnen sich durch erhöhte Nickelgehalte aus und werden daher häufig als Nickel-Martensite bezeichnet. Die Bearbeitung erfolgt hier im lösungsgeglühten Zustand. Die Gebrauchshärte wird anschließend durch Ausscheidungshärtung beim Auslagern im Temperaturbereich um 480°C eingestellt. Vorteilhaft ist bei diesem Legierungssystem die sehr hohe Maßhaltigkeit beim Auslagern.
  • Austenite: Neben der hohen Verschleißbeständigkeit bieten die austenitischen Güten zudem einen sehr hohen Korrosionswiderstand. In dieser Gruppe gibt es neben der Fe-Basis Güte zusätzlich ein Ferro-Titanit® MMC auf Ni-Basis, wodurch die Eigenschaften „Korrosions- und Verschleißbeständigkeit“ auch bei Temperatur¬belastungen bis zu 800°C erhalten bleiben.

Für weitere Informationen zu unseren Ferro-Titanit-Sorten klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button