Ferro-Titanit®: Verbundwerkstoff für höchste Beanspruchung - Hochverschleißfbeständig, leicht, zerspanbar, härtbar -

Steigende Anforderungen an Werkzeuge oder Maschinenbauteile erfordern zunehmend Werkstoffeigenschaften, die nur durch Metallmatrix-Verbundwerkstoffe (eng. metal matrix composite, MMC) erfüllt werden können. Die sogenannten Ferro-Titanit® Werkstoffe lassen sich genau dieser Werkstoffgruppe zuordnen. Ferro-Titanit® ist der Markenname der Deutschen Edelstahlwerke GmbH für pulvermetallurgisch hergestellte, höchstlegierte Verbundwerkstoffe, die zerspan- und härtbar sind. Die Werkstoffe vereinigen die Eigenschaften von Werkzeugstahl und Hartmetall und sind hochverschleißbeständig.

Ferro-Titanit® enthält einen Titankarbid-Anteil von etwa 45 Vol.-%, eingebettet in einer legierten Stahl-Bindephase. Diese bestimmt dabei Eigenschaften wie Festigkeit, Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit, wohingegen die Karbide vor allem die Härte und Verschleißbeständigkeit erhöhen.
Im Anlieferungszustand kann dieser Werkstoff nach den bekannten Methoden der spanenden Formgebung bearbeitet werden. Wärmebehandelt (bis zu 70 HRC) lässt sich Ferro-Titanit® wirtschaftlich zur Lösung vieler Verschleißprobleme verwenden. 

Anwendungsgebiete

  • Metallverarbeitung
  • Kunststoffverarbeitung
  • Chemieanlagen
  • Pumpen und Armaturen
  • Spezialanwendungen